Urlaubsfeeling und kreative Momente

Kunst und Musik, das gab es im Monat Mai bei mir, kombiniert in einer schönen und stimmigen Präsentation. Marco war auf der Fantasy Basel und hat dort jede Menge Leseproben von seinen Büchern verteilt.

Bei uns beiden gab es neben den vielen Projekten auch Urlaubsfeeling. Während Marco mit seiner Familie im Legoland in einem Hotelzimmer auf Schatzsuche ging, war ich neben und auf dem Wasser unterwegs. Mal mit Fahrrad und mal mit Boot und Fähre.

Und dann gibt es da diese besondere Momente, die uns aus dem Alltag holen und entschleunigen. Momente, in denen wir staunen und in denen vielleicht auch etwas Neues entsteht. Marco hat passend dazu etwas wiederbelebt.

Die Ereignisse überschlagen sich

Die Schweiz hat mit Nemo den Eurovision Song Contest gewonnen!
Da können wir natürlich nicht bis zur Mai-Episode warten, um darüber zu sprechen.
Ausserdem war Marco auf der Fantasy Basel und erzählt von seinen Highlights.

Auch der April bietet aber einiges an Gesprächsstoff.
Für mich war der April ein musikalisches Highlight, mit Orchestermusik im KKL und einem Besuch bei Zermatt Unplugged.
Marco nutzte das Pink Apple Filmfestival, um seinem Lieblingskino wieder einmal einen Besuch abzustatten.

Neben diesen tollen Erlebnissen sprechen wir in dieser Episode auch über Wandel, neue Erkenntnisse und wichtige Pausen.

von Plänen, Wiedersehen und Vertrauen

In der neuen Episode (ja, EPISODE, nicht Folge) streife ich mit Marco Rota durch die Hallen der Leipziger Buchmesse, zumindest rückblickend im Gespräch. Wir sprechen darüber, warum es wichtig ist, bei solchen grossen Anlässen ganz bei sich zu bleiben.

Zur selben Zeit stand ich auf der grossen Bühne der Revival-Show von MusicStar. Wir reden über 20 Jahre MusicStar, ein Wiedersehen mit Leuten von damals und über die Eindrücke von der Revival-Show.

Außerdem lüften wir das Geheimnis, weshalb die neue EPISODE von Café Utopia immer am 21. des jeweiligen Monats erscheint.

eine Ära geht zu Ende

Das gilt für mich und meinen Stammgast Marco Rota, mit dem ich auf den Monat Februar zurückblicke. Wir sprechen darüber, wenn etwas zu Ende geht und Platz für Neues geschaffen wird. Was macht das mit uns und wie gehen wir damit um?

Und wir nehmen euch mit, auf einen Sprung in die Vergangenheit. Während Marco das Finale seiner Moosburger-Buchreihe feiert, die vor 18 Jahren begonnen hat, macht Carmen das runde Jubiläum voll. Vor 20 Jahren ging sie als erste Gewinnerin der Schweizer Castingshow MusicStar hervor. Bereits damals haben sich unsere Wege gekreuzt.

den Zirkus am Laufen halten

Im Café Utopia spreche ich erneut mit meinem Stammgast Marco Rota. Wir haben beschlossen, dass wir uns jeden Monat treffen, um darüber zu sprechen, was bei uns gerade läuft. Während Marco im Schwarzwald experimentiert hat, wie man wandernd ein Buch planen kann, bin ich im Fenk-Shui-Modus (Achtung Wortspiel!) ins neue Jahr gestartet, bis mich die hektische Realität eiskalt eingeholt hat.

Außerdem haben wir diesmal eine Überraschung aus der Tüte und wir fiebern gemeinsam dem 29. Februar 2024 entgegen. Ein großartiges Datum für uns beide, das mit einer musikalischen Challenge und einem Flashmob verbunden ist.

Achtung Spoiler – hier könnt ihr schon ein Ohr voll nehmen…oder zwei

Mehr Langeweile bitte

Café Utopia geht ins nächste Jahr. Mit meinem Stammgast, Buchautor Marco Rota, blicke ich auf das vergangene Jahr zurück. Wir reden über kreative Projekte, kulturelle Erlebnisse, Entdeckungen, Veränderungen, Enttäuschungen und wie es ist, wenn man Dinge alleine für sich macht.

Neue Songs kochen

Ich unterhalte mich mit Künstler*innen, Musiker*innen und Kreativen, weil ich selbst eine kreative Person bin und ich grosses Interesse daran habe mich mit anderen kreativen Menschen auszutauschen. Was ist deine Art dich kreativ auszudrücken? Was treibt dich an? Wo ist deine Quelle und was macht dir am meisten Angst?

Heute spreche ich mit Olivia.
Die Musikerin nennt sich Sury – angelehnt ist dieser Name an ihren indischen Mittelnamen. Früher war sie mit verschiedenen Rock-Formationen unterwegs und 2017 hat sie sich dann entschieden – jetzt mach ich selber! Mit ihr rede ich unter anderem auch übers kochen, nähen und Hände waschen.

Mehr von Sury:
@sury_music

mit Menschen

Ich unterhalte mich mit Künstler*innen, Musiker*innen und Kreativen, weil ich selbst eine kreative Person bin und ich grosses Interesse daran habe mich mit anderen kreativen Menschen auszutauschen. Was ist deine Art dich kreativ auszudrücken? Was treibt dich an? Wo ist deine Quelle und was macht dir am meisten Angst?

Heute spreche ich mit Beri, der Leadsängerin der Band What Rules. Sie rappt und singt, auf Englisch und Türkisch und hätte in den nächsten zehn Jahren nicht erwartet, auf weibliche Audioengineers zu treffen. Beim Kochen zählt sie die Salzkörner nicht – beim Musik machen ist sie jedoch Perfektionistin.

Mehr von What Rules:

Whatrules.ch

@whatrulesmusic

kreativ spielen

Ich unterhalte mich mit Künstler*innen, Musiker*innen und Kreativen, weil ich selbst eine kreative Person bin und ich grosses Interesse daran habe mich mit anderen kreativen Menschen auszutauschen. Was ist deine Art dich kreativ auszudrücken? Was treibt dich an? Wo ist deine Quelle und was macht dir am meisten Angst?

Heute spreche ich mit Seraina Clark-Wüthrich.
Die Naturjodlerin, die auch Gärten und Websites designt.
Sie spricht über Space Funk, Noldi Alder und was sie nachts in ihr Notizbuch schreibt.

Mehr von Seraina Clark-Wüthrich:

bluescht.ch

@serainaclark

nicht zu viel denken, einfach machen

Ich unterhalte mich mit Künstler*innen, Musiker*innen und Kreativen, weil ich selbst eine kreative Person bin und ich grosses Interesse daran habe mich mit anderen kreativen Menschen auszutauschen. Was ist deine Art dich kreativ auszudrücken? Was treibt dich an? Wo ist deine Quelle und was macht dir am meisten Angst?

Heute spreche ich mit Adaya.
Sie ist Sängerin, Komponistin und Multiinstrumentalistin.
Musikalisch unterwegs mit ihrem eigenen Projekt als Adaya und als Teil der Musikformation Faun.

Adaya spricht über ihren Alltag als Mutter und Musikerin, welche Stimmung sie für neue Songs inspiriert und warum der Kopf der Kreativität im Weg ist.

Mehr von Adaya:

adaya.net
@adayaofficial