als beim Glockengiesser

Urchig. Schweizerisch. 100% Handarbeit.
Ich hatte die Gelegenheit in der Glockengiesserei Gusset in Uetendorf BE einen Rundgang zu machen. Dabei durfte ich Peter Gusset über die Schultern schauen und zusehen, wie eine Glocke entsteht.

Die Glocken werden aus Bronze gegossen. 81% Kupfer und 19% Zinn. Die kleinste Glocke hat einen Durchmesser von 5 cm und ein Gewicht von 1 Kilo. Die grösste misst 36,5 cm und rund 13 Kilo. Die Glocken kommen einerseits in der Landwirtschaft zum Einsatz und sind andererseits beliebte Geschenke für Geburtstage, Hochzeiten, Konfirmationen, Firmen und Vereine.

Abraham Gusset (1779-1844) goss ca. 1820/1825 die ersten Glocken in Uetendorf. Die Familie stammt ursprünglich aus Frankreich. Dort gehörte sie zu den umherziehenden Gewerblern, wie Kupferschmiede, Kesselflicker, Messerschmiede usw. Heute wird der Betrieb bereits in der 8. Generation weitergeführt, also eine lange Tradition für dieses schöne Handwerk.

Titelbild:
  10. November, 2017